Liga

Knappe Niederlage in Oranienburg

In der Regionalliga Nord unterlagen die Wittstocker Schachspieler beim Schachclub Oranienburg IV knapp mit 3,5 : 4,5. Durch das Fehlen vom Spitzenspieler Matias Lazarte mussten alle ein Brett aufrücken.

Noch am Vortag Pokalsieger in Leegebruch, verlor unsere Nachwuchshoffnung Andrè Dietz schon in der Anfangsphase einen Springer und in der Folge die Partie. Danach erreichte Mario Zahn das angestrebte Remis wie in der Folge auch Arnold Tefs am       2. Brett, der ein Dauerschach nicht verhindern konnte. Thomas Winter glich mit einem überzeugenden Sieg zum 2 : 2 aus. Michael Dracker machte durch seinen ersten vollen Punkt die Niederlage von Christian Dobslaff wett, ehe am 1. Brett Uwe Schmilinsky in Zeitnot seinen ersten Punktverlust erlitt. Mannschaftsführer Ralf Mietzner kämpfte noch lange, musste sich aber schließlich mit einem Remis begnügen. Das bedeutete die unerwartete Niederlage gegen das Schlusslicht einer sehr ausgeglichenen Staffel und damit gegenwärtig den 6. Rang.

Das Punktspiel gegen die Leegebrucher Schachfreunde wurde vom 13.3. auf den 6.3.16 vorverlegt.