Liga

Revanche geglückt

Am Sonntag, den 15.11.15, spielten unsere Männer der Mannschaft Wittstock I in der Regionalklasse Nord auswärts beim Schachclub Oberkrämer. Nach dem verschenkten Remis der Woche zuvor waren wir motivierter denn je. Drei der vier Spieler der Woche zuvor waren mit dabei, da drei Leute aus Stammacht fehlten.

Es war ein harter Kampf zwischen beiden Teams,weil die Mannschaftswertung erst durch das letzt gespielte Brett entschieden werden konnte.

Matias Lazarte am Brett eins wurde von einer skandinavischen Verteidigung überrascht, die er in der Variante noch nicht gespielt hat. Er trennte sich Remis. Unseren ersten Sieg holte Uwe Schmilinsky. Er hatte sich mit seiner sizilianischen Verteidigung und mit geringem Maß an Psychose durchsetzen können. André Dietz trennte sich nach offener Stellung Remis gegen einen weitestgehend stärkeren Gegner. Mario Zahn opferte einen Offizier ohne Erfolg und verlor die Partie. Thomas Winter holte unseren zweiten Sieg so stand es kurzzeitig 3:1 für Wittstock. Bis dahin sah alles gut aus für Wittstock. Doch dann ließ Detlef Schmidt in einer guten Partie seine Dame stehen und gab auf. Unser Vereinsvorsitzender und Routine Arnold Tefs spielte souverän. Er war so vertieft in seine Partie, die sehr ausgeglichen war, dass er Remis anbot, obwohl die Zeit des Gegners überschritten war. Erst nach Remisannahme sah er, dass die Zeit gefallen war. Dennoch ist es immerhin ein halber Punkt für die Mannschaft gewesen.

Es musste so kommen. So stand 3,5:3,5. Das vierte Brett mit Michael Dracker sollte alles entscheiden, über Sieg, Niederlage oder Remis. Es war ein Nervenkitzel bis zum Schluss. Nach einigen übersehenden Gewinnzügen bzw. vorentscheidenden Zügen brachte unser Mann, der bis jetzt noch nicht verloren hatte, den Sieg nach Hause.

Somit sind wir vorläufiger Tabellenerster, wir wollen weiter angreifen.

tabelle