LigaNachwuchsPunktspiele

RKL West: In allen Finalgruppen vertreten

Im Dezember wurden die Vorrundenspiele der Regionalklasse West abgeschlossen. Die Gruppenersten und -zweiten spielen ab Januar 18 in der Finalgruppe A die Plätze 1 bis 6 aus, die Dritten und Vierten kämpfen in der B-Gruppe um die Plätze 7 bis 12 und die Fünften und Sechsten in Gruppe C um die Plätze 13 bis 17.

In der Vorrundengruppe 1 gewann unsere 2. Wittstocker Mannschaft das erste Spiel kampflos, in den übrigen vier Spielen erwies sich Leon Grabowski mit 2,5 als fleißigster Punktesammler. Erfreulich die 1.5 Punkte von Patrick Müncheberg, während Mannschaftsleiter André Dietz und Rouven Köhn je einen Punkt sowie Mario Zahn einen halben Punkt ( Pascal Seyler keinen ) zum 4. Platz beisteuerten. Leider geht schon die 1,5 : 2,5-Niederlage im letzten Spiel gegen den Dritten Potsdamer SV-Mitte IV mit in die Wertung.

In der Vorrundengruppe 2 sollten die Blumenthaler Kinder Wettkampferfahrungen sammeln. Erwartungsgemäß verloren sie ihre vier Spiele deutlich; ein Sieg von Steven Scheid sowie ein Unentschieden von Nico Häsemeyer waren die einzige Ausbeute. In der Gruppe C sind nun aber die Gegner nicht mehr so stark.

Optisch sieht der erste Platz vom SC Wittstock-Blumenthaler I in der Vorrundengruppe 3 sehr schön aus, ärgerlich ist aber das abschließende 1 : 3 bei den starken Premnitzern, weil es in der Finalgruppe A als erstes Ergebnis mitzählt. Die vier Begegnungen zuvor wurden gewonnen, wobei Ralf Sooß dreimal siegreich war. Sandra und Detlef Schmidt sowie Mario Zahn erzielten je 2,5 Punkte. Daniel Schlag holte einen von 2 möglichen Punkten; Michael Dracker, Debütant Werner Goldmann und Rainer Knöchel wurden einmal eingesetzt und gewannen ihre Partie. Es ist ein schöner Erfolg, dass erstmals die Runde der besten Sechs erreicht wurde.

Schon am 7. Januar geht es weiter, Wittstock II empfängt Lok Brandenburg III, der Blumenthaler Nachwuchs fährt zu Empor Potsdam V. Da Sandra, Detlef, Mario und Rainer bei der DSAM in Hamburg mitspielen, erklärten sich die Lindower erfreulicherweise mit einer Verlegung des Spiels gegen SC Wittstock-Blumenthaler I auf den 14.1. einverstanden.

Beim 9. Leegebrucher Winterturnier am 13.1. ist die Teilnehmerzahl-Begrenzung erreicht. Vielleicht besteht noch eine Möglichkeit, wenn man sich jetzt sehr schnell anmeldet. Bisher dabei sind von unserem Verein nur Mario, André, Leon und Rainer.

Das erste Training im neuen Jahr findet in Wittstock am 5.1. und in Blumenthal am 9.1. statt ( auch wenn es in der MAZ anders steht ).

Allen Mitgliedern noch einmal einen guten Rutsch in ein hoffentlich erfolgreiches Schachjahr 2018 !