Punktspiele

Spieljahr 2017/18 in der Regionalklasse West abgeschlossen

Im Herbst 2017 traten 17 Vierer-Mannschaften aus West-Brandenburg unter Leitung von Mario Oberling in drei Vorrundengruppen an, um besonders Spielern der zweiten Reihe ihrer Vereine sowie dem Nachwuchs Wettkampfmöglichkeiten zu geben.

Für jede der drei Finalgruppen qualifizierte sich eine Mannschaft unseres Vereins. Die 1. Blumenthaler Mannschaft erreichte als Gruppensieger, allerdings mit einer Niederlage belastet, die Finalgruppe A. Nach dem Remis bei Leegebruch III keimte noch einmal Hoffnung auf den 5. Gesamtplatz auf, doch die 1:3-Niederlage gegen Leegebruch II war dann doch ernüchternd. In den letzten beiden Spielen holte Sandra Schmidt einen von zwei mögliche Punkten, Mario Zahn und Detlef Schmidt 0,5 von 2, Werner Goldmann 1 von 1 und Rainer Knöchel 0 von 1. So blieb am Ende der 6. Platz, immerhin die bisher beste Platzierung in der RKLW. In der nächsten Saison wird eine weitere Verbesserung angestrebt.

Die Wittstocker 2. Mannschaft hatte am letzten Spieltag noch ein erfreuliches Erfolgserlebnis mit einem 3:1 bei Brandenburg IV durch Siege von André Dietz, Ralf Mietzner und Leon Grabowsky bei einer Niederlage von Patrick Müncheberg. Der letzte Platz in der Finalgruppe B konnte nach der 1:3-Niederlage vorher gegen Oberkrämer II aber nicht mehr verhindert werden. Da verloren Leon Grabowsky und Patrick Müncheberg, während André Dietz und Pascal Seyler remisierten. So wurde Gesamtplatz 12 belegt.

Mit Blumenthal II sollten die besten Kinder eingesetzt werden. Das Fahrproblem wurde auch am letzten Spieltag deutlich, wodurch nicht mehr das Spiel in Schenkenberg zustande kam. Beim eigentlich schwächsten Gegner war noch der 3. Platz in der Finalgruppe C möglich, nachdem vorher SV Werder II zu Hause mit 3:1 besiegt wurde. Da schlugen Rainer Knöchel und Stefan Denk ihre Gegner, während Noah Sooß verlor. Dafür gewann Vater Ralf kampflos. Wahrscheinlich verzichten wir im nächste Spieljahr auf die Meldung einer 2. Blumenthaler Vertretung.