Liga

Gelungener Abschluss für die 2., 3. verliert in Oberkrämer

Veröffentlicht

Die zweite Mannschaft kämpfte gegen Sc Caissa Falkensee IV um den 7. Platz in der 2.Regionalklasse West. Man trat mit drei Stammspielern an, lediglich Mario Zahn ersetzte Detlef Schmidt. Mario Zahn musste an Brett zwei spielen. Mario Zahn holte in seiner Partie schon früh einen Vorteil und stand somit jederzeit auf Gewinn. André Dietz gewann einen Bauern und führte die Partie zum Sieg, auch wenn er schon früher gewinnen hätte können. Rainer Knöchel spielte mit schwarz an Brett drei und wurde überrascht, als der Gegner mit zwei Fionchetti-läufern spielte. Er lies sich aber nicht beirren und gewann die Partie im Endspiel durch eine bessere Bauernstruktur.

Matias Lazarte durfte gegen Carsten Stellter ran. Sie lieferten sich eine Partie auf Augenhöhe. Matias gewann die Qualität, aber übersah die Siegchance und kam nicht über ein Remis hinaus. Somit gewannen wir mit 3,5:0,5 und haben somit den 7. Platz sicher.

Wir sammelten diese Saison viele Brettpunkte. Mit 5,5 Punkten hat André Dietz am meisten Punkte gesammelt, gefolgt von Matias Lazarte mit 5 Punkten und Detlef Schmidt mit 4 Punkten. Zusätzlich holten Rainer Knöchel (3 Punkte), Mario Zahn ( 1 Punkt), Ralf Mietzner und Thomas Winter( jeweils 1/2 Punkt) wichtige Punkte für die Mannschaft.

Die zweite Mannschaft spielte nach einer durch einen Aufstellungsfehler verursachten 4:0-Niederlage gegen Oberkrämer. Lediglich Rouven Köhn holte ein Remis zum Abschluss. So verloren sie mit 0,5:3,5.

In Großem und Ganzen war es eine gute Saison für den SC Wittstock, mit dem 7. Platz in der 2. Regionalklasse West und den guten Stand in der Regionalliga.