Bericht von Gregor JohannRan an den Turm!Vereinsnews

DSOL-Liveshow: Großmeister Sebastian Siebrecht stellt den SC Wittstock vor und interviewt Rainer Knöchel

Nachdem bereits Sandra Schmidt die Gelegenheit nutzte, unseren Verein im DSOL-Interview bei Chessbase der Schachgemeinde näher zu bringen, waren wir am vergangenen Freitag (26.02.) auch auf der ganz großen DSOL-Bühne präsent – in der DSOL-Liveshow auf SchachdeutschlandTV stellte Großmeister Sebastian Siebrecht den SC Wittstock vor und plauderte mit unserem Organisator Rainer Knöchel.

Zunächst verblüffte Rainer mit der Aussage, dass Wittstock die sechstgrößte Stadt Deutschlands sei. Dem gebürtigen Essener Siebrecht gingen vermutlich dutzende Städte in seinem Heimatland NRW durch den Kopf, die allesamt größer als Wittstock zu sein scheinen, bis Rainer hinzufügte, dass man die Rangfolge nach der Fläche anstatt nach der Einwohnerzahl aufstellen müsse.

Rainer gab einen umfassenden Überblick über die Aktivitäten des SC Wittstock und berichtete über Vereinsleben, Jugendarbeit, Sieg im Havellandpokal und die Teilnahme an Events der Landesgartenschau 2019. Stolz erzählte Rainer auch von der ersten Nationale Schiedsrichterin des Vereins, Sandra Schmidt, die Sebastian Siebrecht bereits von Ihrem Einsatz bei den Deutschen Schnellschachmeisterschaften in Plochingen kennt und die auch bei der DSOL im Schiedsrichterteam dabei ist. Einen großen Raum nahm natürlich das Turnier „Ran an den Turm“ ein, das in diesem Jahr vom 10. – 12. September stattfinden wird. Rainer erzählte von den Anfängen des Turniers, dem der Blumenthaler Aussichtsturm seinen Namen gab, mit 40 Teilnehmern und der schnell steigenden Beliebtheit bis hin zum zweitgrößten Schachevent in Brandenburg nach der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft in Potsdam. Er berichtete, wie er sich vom Deutschland-Cup und der Deutschen Schach-Amateurmeisterschaft inspirieren ließ und auch die Schiedsrichter dieser Veranstaltungen, Hugo Schulz, Egmond Poenisch und Martin Sebastian für das Turnier in Wittstock gewinnen konnte. Er ließ auch den Stammgast des Turniers, FM Raphael Rehberg, nicht unerwähnt und gab die Geschichte zum Besten, wie er im Rahmen eines „Ran an den Turm“-Turniers Matías Lazarte, gebürtig in Buenos Aires, kennenlernte, der inzwischen stärkster Spieler des Vereins ist und auch aus der Organisation nicht mehr wegzudenken ist. Großmeister Sebastian Siebrecht wird in diesem Jahr auch dabei sein und neben seiner Turnierteilnahme eine Simultanveranstaltung geben. Auch die kleinen Schachfreundinnen und Schachfreunde dürfen gespannt sein, da Sebastian am Freitag vor Beginn des Turniers Elemente seiner Tour Faszination Schach in Wittstock durchführen wird. 

Den Bericht über Wittstock kann man sich auf der Seite von SchachdeutschlandTV anschauen (gegen Ende der Sendung, ab 2h 18 bis 2h 50). Leider ist Rainer nicht im Bild zu sehen, deshalb haben wir das Originalmaterial hier veröffentlicht.

Gregor Johann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.