Bericht von Sandra SchmidtTurniere

„Eintracht Prügel“ mit Erfolg bei der DSAM in Hamburg

Seit der letzten Saison ist es beim DSAM möglich gruppenübergreifend ein Team aus jeweils einem weiblichen und einem männlichen Teilnehmer zu bilden. Die einzelnen erspielten Punkte werden zusammenaddiert und die ersten drei Doppel gewinnen einen Preis. Zudem wird der originellste Name mit einem Kreativpreis ausgezeichnet. An dieser Stelle konnten wir uns zum ersten Mal freuen. Denn am zweiten Tag erhielt das Doppel „Eintracht Prügel“ bestehend aus Sandra Schmidt und Volker Obst diese Auszeichnung.

Eine Tracht Prügel haben wir nun schon oft bekommen. Die Devise diesmal möglichst viel auszuteilen und dabei möglichst wenig einzustecken, konnten wir als Team gut umsetzen. Mit 7 aus 10 Punkten belegten wir erneut das Treppchen und konnten uns vor weiteren 29 Teams auf den zweiten Platz freuen.

Der SC Wittstock war vertreten in der Gruppe D mit Uwe Schmilinsky, in der Gruppe E mit Sandra Schmidt und in der Gruppe F mit Rainer Knöchel, Detlef Schmidt und Volker Obst. Uwe Schmilinsky spielte schöne Partien mit oftmals vorteilhafter Stellung. Der Versuch einen besonders schönen Abschluss in der ein oder anderen Partie zu finden wurde allerdings zu häufig mit Verlust bestraft. Eine Platzierung im hinteren Drittel zeigt nicht die wahre Spielstärke die Uwe normalerweise an den Tag legt. In der Gruppe F konnte Rainer Knöchel in den ersten drei Spielen zwei Punkte verzeichnen. Der verpatzte Punkt in der vierten Runde machte einen Einzug ins Finale nahezu unmöglich. Hierfür sind in der Regel mindestens vier aus fünf Punkten notwendig. Auch Detlef Schmidt konnten mit 1,5 Punkten und Volker Obst mit einem Punkt nach der dritten Runde nicht mehr auf das Finale in Magdeburg hoffen.

Mit einer Siegesserie in den ersten drei Runden war die Hoffnung groß, dass ich als beste Frau das Finale erreiche. Mit weiteren zwei Remis und der stärksten Buchholzwertung von 95 Teilnehmern in der Gruppe E war die Überraschung groß, dass ich letztendlich auf den dritten Platz landete und somit der Einzug ins Finale für den SC Wittstock gesichert ist. Zudem wurde ich 2. beste Frau des Turniers.

 

Detlef Schmidt, Volker Obst, André Dietz und ich freuen uns bereits sehr auf die DSAM in Bad Wildungen am Ende des Monats! Zuvor gibt es ein weiteres Highlight, denn Rainer Knöchel, Uwe Schmilinsky und ich freuen uns bereits sehr auf einen spannenden und erlebnisreichen „Auslandeinsatz“ in Bunratty (Irland).

 

Fotos: Frank Müller