QuarantäneLiga – Ende der Fahnenstange erreicht?

Am Sonntag den 07.03. ist der SC Wittstock, mit lediglich 2 Punkten Vorsprung, den Abstieg knapp entgangen. Die gegnerischen Vereine punkteten mit starken Spielern und besserer Performance. Zum ersten Mal in dieser Liga, trafen wir auch auf einen Großmeister (Namig Guliyev – Aserbaidschan). Unschlagbar auch das Team „MexErfolg“, mit 271 Punkten und einer Durchschnittsperformance von 2194 erreichten sie mehr als doppelt so viele Punkte wie der SC Wittstock. Ist dies das Ende der Fahnenstange? Optimistisch betrachtet sicherlich nicht, denn solange wir nicht absteigen, besteht immer die Chance zum Aufstieg. Vielleicht auch mal in die 9. Liga?!

Abschlusstabelle – 07.03.2021 – Modus 3+0
Teilnehmer für den SC Wittstock

Unsere 5 besten Spieler konnten das Dilemma „Abstieg“ gerade noch abwenden. Dies sind:

Leon Grabowsky – 29 Punkte

WFM Emine Yanik – 28 Punkte

Türkei

Roland Katz – 28 Punkte

Frauenbundesliga Turnierleiter, Landesspielleiter des Schachbundes Sachsen-Anhalt, 1. Schachclub Anhalt

Frank Jäger – 27 Punkte

Internationaler Schiedsrichter, SG Turm Leipzig e.V.

Thomas Wiedmann – 24 Punkte

Internationaler Schiedsrichter, SSG Fils-Lauter e.V.

Ich freue mich auf das nächste Treffen, erneut in der Liga 12 C am Donnerstag den 11.03 um 20:00 Uhr mit dem Modus 3+2.

Neue Spieler, auch aus anderen Vereinen, sind jederzeit herzlich willkommen!

Join here: https://lichess.org/team/schach-club-wittstock-ev

Sandra Schmidt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.